10.12.2018

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert einen Verbundantrag der Universitätsmedizin Mainz – Klinik für Neurologie - unter Beteiligung von PD Dr. Dr. B. Baier

Edith-Stein-Fachklinik Bad Bergzabern

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert einen Verbundantrag der Universitätsmedizin Mainz – Klinik für Neurologie - unter Beteiligung von PD Dr. Dr. B. Baier – Ärztlicher Direktor der Edith-Stein-Fachklinik - mit 450.000 €.

In diesem Antrag werden chronische Schmerzzustände bei Patienten mit Zustand nach Schlaganfall untersucht. Neueste Zahlen zeigen, dass 5 bis 10% von Schlaganfallpatienten chronische Schmerzzustände entwickeln. Eine Gehirnregion die dabei insbesondere eine maßgebliche Rolle spielt ist der Thalamus. In diesem Antrag werden Patienten mit chronischen Schmerzen - bedingt durch Schlaganfälle und Blutungen die den Thalamus aber auch anderen Regionen wie den Hirnstamm oder die Inselregion betreffen - untersucht. Ziel ist es die Mechanismen von chronischen Schmerzzuständen bei Patienten mit Schlaganfall zu detektieren, und prädiktive Faktoren anhand eines Schädigungsmusters der betreffenden Schlaganfallregionen zu identifizieren.

Mit diesem Projekt wird die Kooperation zwischen der Universitätsmedizin und der Edith-Stein-Fachklinik gestärkt, dabei werden die entsprechenden Erkenntnisse auch den Patienten der Edith-Stein-Fachklinik zu Gute kommen.