Ergotherapie

1. Ziel

Mittelpunkt der Ergotherapie steht immer das Wiedererlangen der größtmöglichen Selbständigkeit und Lebensqualität im Alltag: Im persönlichen Bereich, im Haushalt, im Beruf sowie in der Freizeit.

Wir erreichen dies durch den Wiederaufbau der verlorengegangenen motorischen Kompetenzen, die Förderung und Erhaltung vorhandener Fähigkeiten und deren optimale Nutzung sowie die Entwicklung von Kompensationsmöglichkeiten bei Funktionsverlust.

Die Behandlung wird an die anatomischen-physiologischen und motivational-kognitiven Voraussetzungen des Patienten angepasst und – wie auch in der Physiotherapie- regelmäßig überprüft und ggf. adaptiert.  

 

2. Indikationen

  • Orthopädische Krankheitsbilder

          (Verletzungen der oberen Extremität, Hilfsmittelberatung bei Knie- und Hüft-TEP)

  • Neurologische Krankheitsbilder

          (Schlaganfall, Schädelhirntrauma, Multiple Sklerose u.v.m.)

  • Internistisch-Geriatrische Krankheitsbilder

          (Myokardinfarkt, Pneumonie, u.v.m.)


3. Therapieangebot 

  • Einzeltherapie (sensomotorisch-perzeptiv oder motorisch-funktionell)
  • Arm-Basis-Training und Arm-Fähigkeits-Training
  • Anziehtraining Hilfsmittelberatung und –versorgung
  • Frühstückstraining
  • Zeitungsrunde
  • Werkgruppe
  • Kochtraining
  • Gesprächskreis
  • Feinmotorikgruppe
  • Schreibtraining
  • Sensibilitätstraining
  • Spiegeltherapie
  • Bunte Runde
  • Kaffeestündchen   


4. Team

Wir sind ein Team aus 8 Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten.

Wir arbeiten als Stationstherapeuten, d.h., unsere Therapieräume befinden sich auf den jeweiligen Stationen und wir sind fest in den Stationsablauf eingebunden.

Durch eine hohe Therapeutenkonstanz, können wir den Patienten während seines Reha-Aufenthaltes individuell betreuen und auch sein soziales Umfeld unterstützen.   

Leitung Ergotherapie

Julia Kraft

Dipl. Ergotherapeutin (FH)

Tel: +49 (6343) 949-647
Fax: +49 (6343) 949-900
E-Mail: j.kraft(@)reha-bza.de